Negativgutachten
Wesenstest



Welcher Hund muss in Berlin einen Wesenstest absolvieren?

Den Wesenstest müssen als gefährlich eingestufte Hunderassen (siehe Rasseliste) sowie Hunde, welche die Auflage vom Ordnungsamt erhalten haben, durchlaufen.


Welche Hunderassen stehen in Berlin auf der Rasseliste und gelten als gefährliche Rassen?

  • Pitbull-Terrier
  • Bullterrier
  • American Staffordshire-Terrier
  • Kreuzungen aus einer dieser Rassen


Wozu dient der Wesenstest?

  • Überprüfen der Ungefährlichkeit eines Hundes, seiner Verhaltenseigenschaften (Wesen und Charakter) und seines Verhalten in stressigen Alltagssituationen.
  • Erfüllen der Vorgabe für das Halten eines "Listenhundes" und Nachweis der Sozialverträglichkeit des Hundes.
  • Keine automatische Befreiung von Maulkorb oder Leinenzwang. Diese Befreiung erteilt ausschließlich der Amtstierarzt.
  • Bei Hunden mit Auflagen vom Ordnungsamt testen, ob gesteigertes Aggressionsverhalten vorhanden ist (gezeigtes Verhalten muss stets im Verhältnis zur Situation stehen).
  • Kontrollieren, ob das Verhalten des Hundes eine Gefahr für Dritte darstellt.


Wie läuft der Wesenstest ab?

  • Sie füllen vorab einen Fragebogen zu Herkunft, Haltung und Verhalten des Hundes aus.
  • In verschiedenen Situationen, Umgebungen und gegenüber unterschiedlichen Reizen wird das Sozial- und Kommunikationsverhalten des Hundes getestet und bewertet.


Wo findet der Wesenstest statt?

Auf unserem Trainingsplatz in Berlin Hohenschönhausen und im anliegenden Wohngebiet


Wann erhalte ich das Ergebnis vom Wesenstest?

  • Sofort nach dem Wesenstest erhalten Sie von uns mündlich das Ergebnis, ob vom Hund zum Zeitpunkt der Prüfung gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit ausgegangen ist (Negativgutachten).
  • Schriftlich erhalten Sie den Bescheid innerhalb weniger Tage von uns via Mail.
  • Wurden Auffälligkeiten im Verhalten des Hundes festgestellt, regelt der zuständige Amtstierarzt die Folgen für Halter und Hund.






Wann (Anmeldung erforderlich):

Dienstag, 5.03. / 19.03. / 16.04. / 30.04.2024  15:00 Uhr


Kosten:

100,- Euro pro Prüfungs-Teilnehmer

vorab zahlbar nach Rechnungsversand via Mail

 


Wo:

Trainingsplatz, Seehausener Str. 5, 13057 Berlin




Prüfer:

Holger Kaiser
Sachverständiger gemäß § 10 Abs. 3 & 4 HundeGesetz


Zur Prüfung bitte mitbringen:

  •  einen wachen Geist 😉
  • Fragebogen (bitte vorab übermitteln)
  • Ihren Personalausweis
  • Heimtierausweis des Hundes im Original zum Abgleichen der Chipnummer
  • Nachweis der Hundehalterhaftpflichtversicherung

 

Teilnahmevoraussetzungen:



 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos